de
Gratis
Johann Wolfgang von Goethe

Die Wahlverwandtschaften

Die Wahlverwandtschaften sind schon ganz ein Werk des naturwissenschaftlichen 19. Jahrhunderts. Dem Plan nach sind die Wahlverwandtschaften eine Novelle, sie wuchsen sich aber zu einem zweibändigen Roman aus: dem ersten modernen Problemroman der deutschen Literatur. In den Wahlverwandtschaften wird nicht das Individuum, sondern das höhere Recht der menschlichen Gemeinschaft gepredigt: die Ehe als die Grundlage der sittlichen Kultur ist heilig und unverletzlich, und die Individuen, die aus einem Zwang ihres Wesens dagegen anstreben, müssen untergehen.
350 trycksidor

Intryck

Vad tyckte du om boken?

Logga in eller registrera dig
fb2epub
Dra och släpp dina filer (upp till fem åt gången)